Satsang - Eintauchen in die Essenz des Menschseins


Das Wort Satsang setzt sich aus zwei Sanskritsilben zusammen. Sat, das Wahre und Sangha, die Gemeinschaft, das Beisammensein.

Frei übersetzt wird Satsang als "Zusammen sein in Wahrheit". Satsang kann daher verschiedene Formen annehmen. Der "Satsangleiter" kann vorlesen oder frei sprechen, es können Fragen gestellt werden und meist wird auch gesungen und / oder meditiert.

 

 

 

 

Satsang wird meist dann als spirituell und nährend erlebt, wenn der "Satsanggeber" über viel Erfahrung, Wissen und Weisheit verfügt und so die Energie des Wahren hinter all den Worten und Taten spürbar wird.

 

Im Satsang geht es meist um die großen, spirituellen Themen der Menschheit:

Wer bin ich, was ist der Sinn des Lebens, wie kann Leiden beendet werden?

In den Satsangs mit Eknath Ananda gibt es darauf Antworten, die dich in eine Erfahrung führen, sodass sich die Frage auflöst und Stille, oder die Essenz von Allem und unsere wahre Natur, erfahrbar wird.